Fahrradträger für den Innenraum kommen an, Hamburger Abendblatt

Mit dem Bike in den Urlaub? Kein Problem!

Einfach rauf aufs Auto das gute Stück und los geht’s. Schließlich bietet der Markt eine reichhaltige Auswahl an Dach- und Heckträgern sowie Varianten für die Anhängerkupplung. Ein Auto ist nun allerdings gar nicht für den Fahrradtransport konzipiert, sodass sämtliche Trägerkonstruktionen nur Kompromisse sein können. Grundsätzlich besteht da immer die Möglichkeit, dass etwas Unvorhergesehenes mit dem Fahrrad passieren kann. Aber werfen wir einmal einen Blick auf den für viele noch etwas exotisch anmutenden Träger für den Innenraum. Bereits vor fünfzehn Jahren erfand Christian Teuber den sogenannten BikeInside, um "aus der Not heraus Mountainbikes und Surfbretter gleichzeitig mit dem Auto transportieren" zu können, wie der Diplomingenieur aus Bayern erklärt. Seitdem ist die Nachfrage nach dem innovativen Produkt stetig gestiegen. BikeInside ist ein für sehr viele Fahrzeuge geeigneter Innenraum-Fahrradhalter, der keinerlei Befestigungsschienen oder Ähnliches im Boden der Fahrzeug-Ladefläche benötigt. Die Räder selbst stehen sicher, da ihre Gabelscheiden in speziellen Schnellspannern stehen und so rüttelsicher sind. Die Vorteile liegen auf der Hand: Schutz vor Diebstahl und schlechter Witterung, keine Beeinträchtigung des Fahrverhaltens, kein erhöhter Kraftstoffverbrauch sowie leichtes Be-und Entladen. Der empfohlene Verkaufspreis für ein 2-Bike-Set liegt bei 110 Euro. Weitere Produktinformationen und autorisierte Fachhändler vor Ort finden sich unter www.bikeinside.de

pdf Download Fahrradträger Artikel als PDF

bikeinside fahrradtraeger auto beilage hamburger abendblatt 2010 05

Räder krachen vom Dach, Focus

Nach einem ausführlichen Test kann der ADAC nur drei Fahrradträger "sehr empfehlen". (siehe Fotogalerie!) Der Rest lässt den Rädern zum Teil gefährlich viel Freiraum.
Untersucht haben die Tester die 16 neuesten und gängigsten Fahrradträger für 3 Montagearten: Heck, Dach und Anhängerkupplung. Die Gesamtnote "gut" bekamen 8 Produkte, die Note "zufrieden stellend" 6, die Note "ausreichend" und "mangelhaft" jeweils 1 Modell. Die Produkte kosten 13 bis 495 Euro und sind im Fachhandel, in Bau- und Supermärkten erhältlich. Testkriterien waren Sicherheit, Handhabung, Verarbeitung und der zusätzliche Kraftstoffverbrauch des Autos.

Die Alternative: der BikeInside Fahrradträger, da kann nichts runterfallen!

Zum Artikel auf www.focus.de

Bike im Handgepäck, Surf Magazin

Wenn Sie auf dem Autodach Platz für 2 Boards und eine Segelbag brauchen und ein Bike im Handgepäck haben, bietet BikeInside die Lösung. Der Träger wird im Auto verspreizt, darauf kommen die Gabelhalter. Zwischen den Ritzelflitzern bleibt so noch genügend Raum für das Zubehör.

pdf Download Fahrradträger Test als PDF

bikeinside fahrradtraeger test surf 1

Ihr Warenkorb

Warenkorb leer

Partner

partner logo skoda

partner logo eriba

partner logo scott

partner logo maloja

partner logo sqlabpartner logo 66sick

partner logo sportimport

partner logo jp australia

partner logo neilpryde

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.